Implantologie

Ist ein Zahn nicht mehr zu retten, bieten moderne Zahnimplantate die Möglichkeit für einen Zahnersatz, der dem Original täuschend ähnlich ist. Zahnimplantate sind in den Kiefer eingesetzte Fremdkörper, die als künstliche Zahnwurzel dienen und aus Titan oder Zirkonoxid bestehen. Implantate werden in den Kiefer eingedreht oder eingesteckt und verwachsen innerhalb von zwei bis sechs Monaten mit dem Knochen, sodass sie dann genauso belastbar sind wie natürliche Zähne. Als künstliche Zahnwurzel dienen Implantate dem Tragen von Zahnersatz. Je nach Suprakonstruktion – Krone, Zahnbrücke oder Prothese – ist ein entsprechendes Implantat zu wählen.

Unter den unterschiedlichen Implantatarten hat sich das rotationssymmetrische Implantat, auch Schraubenimplantat genannt, am besten durchgesetzt, da die Schraubenform einen guten Halt bietet und gleichzeitig schneller mit dem Knochen verwächst. Darüber hinaus teilen sich Implantate in mehrteilige und einteilige Modelle ein. Wobei die einteiligen Zahnimplantate weniger zu empfehlen sind. Denn diese ragen nach dem Einpflanzen aus dem Kiefer heraus und werden deshalb während der Einheilung mehr belastet, sodass ein längerer Heilungsprozess zu erwarten ist – im Vergleich zum mehrteiligen Modell.

In unserem Dentallabor verwenden wir nur bewährte Zahnimplantat-Systeme bekannter Hersteller, da bei diesen ein hoher Behandlungserfolg zu verzeichnen ist. Somit können Sie sich auf unsere Produkte verlassen! Rund um Bielefeld, Gütersloh und Paderborn sind wir Ihre Ansprechpartner.

Bens Dental-Studio
… Fachlabor für Implantologie und Vollkeramik